Hollósy, Justinian (Ernst) (1819-1900), Ordensangehöriger und Naturwissenschaftler

Hollósy Justinian (Ernst), O.S.B., Abt und Naturforscher. * Tyrnau (Trnava, Slowakei), 26. 12. 1819; † Celldömölk (Ungarn), 24. 1. 1900. Trat 1835 in den Benediktinerorden ein. Nach Absolv. der theolog. Stud. in Pannonhalma 1843 Priesterweihe. 1843–48 Gymnasialprof. am Benediktinergymn. in Raab, 1848–50 in Pannonhalma, 1850–62 in Ödenburg, 1862–66 wieder in Pannonhalma, 1866–69 Subprior und Sekretär des Erzabtes, 1869–73 Prior der Abtei Bakonybél, 1873–74 Superior und Gymnasialdir. in Gran, 1874–1900 Abt von Celldömölk.

W.: Schabusz J. kisebb természettana (J. Schabus’ Kleinere Physik), 1855; Sz. Benedek fiai s a pannonhegyi fömonostor (Die Söhne St. Benedikts und die Erzabtei Martinsberg), in: István básci naptára, 1856; Népszerü csillagászat (Astronomie in allg. verständlicher Darstellung), 1864; Stud. über Astronomie und Geol.; Predigten.
L.: Scriptores O.S.B., 1881; Stud. und Mitt. aus dem Benediktinerorden, Jg. 1900; Révai 10.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 10, 1959), S. 404
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>