Holzhammer, Josef (1850-1942), Politiker

Holzhammer Josef, Politiker. * Absam (Tirol), 23. 11. 1850; † Innsbruck, 22. 5. 1942. Erlernte das Schlosserhandwerk und trat in den Dienst der damaligen Südbahn, Hauptwerkstätte in Innsbruck. H. gründete 1877 die Allg. Arbeiterkranken-(Unterstützungs)kasse für Tirol und Vorarlberg, leitete dieses Inst. zuerst ehrenamtlich, dann hauptberuflich bis zu dessen Auflösung und Eingliederung in die Gebietskrankenkassen (1928). H., ein Pionier der Sozialversicherung in Tirol, war Mitbegründer der Sozialdemokrat. Partei in Tirol. Weihnachten 1888 nahm er als Delegierter am Einigungsparteitag in Hainfeld teil und hielt dort ein Referat über die Haltung der Partei zur Schule. Er trat für die Durchführung des Reichsvolksschulgesetzes in Tirol ein und bekämpfte leidenschaftlich das Notschulwesen. Mitbegründer der sozialdemokrat. „Volksztg.“, zeitweise deren Redakteur und Mitarbeiter, 1908 Reichsratsabg., wurde H. 1919 in den Tiroler Landtag und von diesem zum Mitgl. der Tiroler Landesregierung gewählt, wo er Sozialversicherung, Krankenhauswesen und Arbeitsrecht verwaltete.

L.: Volksztg. (Unabhängiges Tagbl. für die Interessen der Arbeiter und Angestellten Tirols), 1935, n. 267; O. Stolz, Geschichte des Landes Tirol, Bd. 1, 1955, S. 682; Mitt. Sozialist. Partei Österr., Landesorganisation Tirol.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 10, 1959), S. 409
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>