Honauer, Franz (1806-1871), Fabrikant

Honauer Franz, Fabrikant. * Geisheim (Bayern), 31. 8. 1806; † Linz a. d. Donau, 26. 12. 1871. Kam vierzehnjährig nach Österr., arbeitete längere Zeit in Wien, worauf er nach Linz übersiedelte und die Witwe eines Wollwarenerzeugers heiratete. H. vergrößerte den Betrieb, erhielt 1845 die Fabriksbefugnis, stellte erstmalig in Österr. Flaggenstoff her und versuchte, den durch fortschreitende Industrialisierung beschäftigungslos gewordenen Heimwebern mit Arbeitsaufträgen zu helfen. H., 1858–67 Vizepräs., 1867–69 Präs. der oberösterr. Handelskammer, 1861–66 Landtagsabg. der Kammer, führte große Summen wohltätigen Zwecken zu, gründete die Linzer Kleinkinderbewahranstalt und hinterließ — die letzten Lebensjahre erblindet — sein Vermögen den Linzer Blinden und dem Allg. Krankenhaus.

L.: Linzer Tagespost vom 28. 12. 1871; Slokar, S. 355; F. Pisecky, 100 Jahre oberösterr. Handelskammer, 1951, S. 34, 91f., 95; Meixner, S. 38ff.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 10, 1959), S. 413
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>