Hornich, Karl (1852-1941), Priester

Hornich Karl, Priester. * Wien, 31. 5. 1852; † Leobendorf (N.Ö.), 8. 3. 1941. Trat 1870 in das Alumnat zu Wien ein, 1874 Priesterweihe, seit 1874 in der Seelsorge tätig, 1880–1930 Pfarrer in Eichenbrunn, Bez. Mistelbach. Vielseitig und rastlos tätig, erwarb sich H. große Verdienste als Förderer begabter Jugendlicher, denen er das Stud. ermöglichte.

L.: Diözesanbl. 1874, S. 144, 1880, S. 120, 1905, S. 156; Wr. Kirchenbl. vom 22. 10. 1950; J. Grippel, Geschichte des fürsterzbischöflichen Knabenseminars Oberhollabrunn, 1906; Gedenkbuch der Pfarre Eichenbrunn, Bd. 1 und 2.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 10, 1959), S. 424
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>