Hübner, Josef Alexander Gf. von (1811-1892), Minister und Diplomat

Hübner Josef Alexander Graf von, Staatsmann und Diplomat. * Wien, 26. 11. 1811; † Wien, 30. 7. 1892. Aus einer Glasererfamilie (Hafenbredl?) stammend, zog er die Aufmerksamkeit Metternichs auf sich, der ihn 1833 in den Staatsdienst aufnahm. 1844 Generalkonsul in Leipzig, 1846–48 Missionen in Paris, dann in Mailand, wo er über 3 Monate als Gefangener der Revolution blieb und ein Tagebuch darüber veröffentlichte. Als Mitarbeiter von Felix Fürst zu Schwarzenberg verfaßte er u. a. die auf die Thronbesteigung K. Franz Josephs (s. d.) bezüglichen Dokumente. 1849–59 zuerst in Mission, dann Botschafter in Paris, wo er zwar zum Freundeskreis des französ. Kaiserpaares gehörte, aber die Entwicklung, die 1859 zum Krieg führte, nicht aufhalten konnte. 1859 Polizeimin., dann bis 1867 Botschafter am Päpstlichen Hof, wohin er, das besondere Vertrauen der Päpste Pius IX. und Leo XIII. genießend, bis 1888 öfters in besonderer Mission entsandt wurde. 1854 Frh., 1888 Gf., Member de l’Institut de France, Geh. Rat, ab 1879 Herrenhausmitgl. Aus seinen polit. und hist. Werken, die in viele Sprachen übersetzt wurden, spricht der Stil und die diplomat. Erfahrung eines großen Patrioten der Metternich-Schule. H.s Reisebücher zeigen seinen Kunstsinn und seine universelle Bildung.

W.: Der Spaziergang um die Welt, 1882; A travers l’Empire Britannique, 1884, dt. 1886, 2. Aufl. 1891; Sixte-Quint. D’après des correspondances diplomatiques inédites, 1870, Neuaufl. 1932, dt. 1870, 2. Aufl. 1891; Ein Jahr meines Lebens 1848–49, 1891; Unveröffentlichtes Tagebuch, 1826–92, 40 Bde., in der Univ. Padua; Neun Jahre der Erinnerungen eines österr. Botschafters in Paris 1851–59, 2 Bde., 1904.
L.: N.Fr.Pr. vom 2. 3., 9. 6. 1904 und 8. 1. 1905; F. Engel-Janosi, Der Frh. v. H., 1811–92, 1933; A. C. Breycha-Vauthier, Une correspondance diplomatique et confidentielle d’il y a 100 ans. Les lettres de Metternich à H. (1849–59), in: Storia e letteratura, Bd. 73, 1958; ders., Metternich à H., lettres à un disciple, 1959; K. v. Schlözer, Röm. Briefe. 1864–69. Hrsg. von K. v. Schlözer, 1.–6. Aufl., 1913/14; Kosch, Das kath. Deutschland; ADB 50; Uhlirz, s. Reg.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 2
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>