Jaksch, Amalie (1846-1913), Tänzerin

Jaksch Amalie, Tänzerin. * Wien, 4. 4. 1846; † Triest, 19. 6. 1913. Tochter des Spenglers Joachim E. J.; absolv. 1853 die Ballettschule, 1861 Corpstänzerin, 1871–76 Solotänzerin an der Wr. Hofoper. Erhielt ab 1881 eine Gnadenpension. J., beim Publikum beliebt, war eine sehr talentierte Tänzerin. Mitgl. des Hofopernballetts waren auch ihre Schwestern Anna (* Wien, 9. 7. 1854; † Wien, 12. 5. 1870), die während des Balletts „Sardanapal“ auf der Bühne verbrannte, Hermine (Mathilde, * 24. 12. 1852), Elevin 1867, Theresia (* 10. 9. 1848), Elevin 1866 und Wilhelmine (* 7. 11. 1850), Elevin 1867, Coryphae 1872, Solotänzerin 1874–77.

L.: Akten des Obersthofmeisteramtes, Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien; Smlg. Mansfeld, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 65
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>