Janovský, Jaroslav (1850-1907), Chemiker

Janovský Jaroslav, Chemiker. * Prag, 4. 5. 1850; † Reichenberg (Liberec, Böhmen), 17. 6. 1907. Bruder des Folgenden; stud. an der Dt. Techn. Hochschule in Prag, 1875 Priv. Doz. für allg. und analyt. Chemie ebenda, 1876 Lehrer und seit 1890 Fachvorstand der chem. Abt. an der Staatsgewerbeschule in Reichenberg. J. arbeitete auf anorgan. und auf organ. Gebiete, insbesondere aber über Mineralchemie und Azokörper.

W.: Anleitung zur qualitativen Analyse anorgan. und organ. Körper, 2. Aufl. 1891; Analyse von zwei Grönländer Mineralien, in: Berr. der Dt. Chem. Ges., Bd. 6, 1873, S. 1230, 1453; Analyse eines Minerals von Orawicza, ebenda, Bd. 6, 1873, S. 1454; Über eine neue Azobenzoldisulfosäure, in: Sbb. Wien, math. nat. Kl., Bd. 83/2, 1881, S. 646; Über Nitro- und Amidoderivate des Azobenzols, ebenda, Bd. 87/2, 1883, S. 714; Über die Reduktionsprodukte der Nitroazokörper und über Azonitrolsäuren, ebenda, Bd. 91/2, 1885, S. 207, Bd. 92/2, 1885, S. 210; Studie über Azotoluole, ebenda, Bd. 97/2b, 1888, S. 612, Bd. 98/2b, 1889, S. 605; etc.
L.: Berr. der Dt. Chem. Ges., Bd. 40, 1907, S. 3109; Chemikerztg., Bd. 31, 1907, S. 68; Österr. Chemikerztg., Bd. 10, 1907, S. 199; Poggendorff 4, 5.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 75f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>