Jarl-Sakellarios, Karin (1885-1948), Keramikerin

Jarl-Sakellarios Karin, Keramikerin. * Wien, 6. 10. 1885; † Wien, 20. 11. 1948. Tochter des Vorigen; verheiratet mit dem Bildhauer Victor S. (* 1884). Sie arbeitete von 1925 an für die „Wr. Porzellanmanufaktur Augarten“ und schuf hauptsächlich Tierplastiken, von denen einige noch heute erzeugt werden. Besonders bevorzugte sie Darstellungen von Pferden mit und ohne Reiter aus der span. Hofreitschule.

W.: Modelle für die Wr. Porzellanmanufaktur Augarten: Hirsch, Sauhatz, Rehbock, Levade ohne Reiter, Wüstenfuchs, Katze, Terrier, Dackel, Prinz Eugen, Barockpferd, Steigender Hengst, Rossebändiger. In Ausst.: Angreifender Stier, Sterbender Hirsch, Affe, Bully, Feyender Rehbock (Porzellan), Schwarzer Panther, Eichhörnchen, Schafgruppe, Member Ziege (alle Original Terrakotta), Ente, Goldfasan, Papagei, Giraffe, Lama (alle Fayence), Russ. Windhunde, Scottish Terriers, Grüner Papagei (alle Keramik).
L.: Neues Wr. Tagbl. vom 15. 1. 1937; Vollmer; Ausstellungskataloge Kunstgemeinschaft: Frühjahrsausst. 1925, Frühjahrsausst. 1926, Herbstausst. 1928, Ausst. 1929, Frühjahrsausst. 1930, Jubiläumsausst. 1934.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 81
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>