Jászay, Pál von (1809-1852), Historiker

Jászay Pál von, Historiker. * Abaujszántó (Ungarn), 9. 2. 1809; † Pest, 29. 12. 1852. Stud. Jus., war Notar und Advokat, später bei der ung. Hofkanzlei in Wien tätig. 1848 Sekretär des Ministerpräs. L. Batthyány (s. d.), dann lebte er seinen hist. Stud. Seit 1836 Mitgl. der Ung. Akad. d. Wiss., Mitgl. der Akad. d. Wiss. in Wien.

W.: A magyar nemzet napjai a mohácsi vész után (Ungarn nach der Katastrophe von Mohács), unvollendet, 1846; A magyar nemzet napjai a legrégibb időtől az arany bulláig (Geschichte Ungarns voa den Anfängen bis zur Goldenen Bulle), 1855; J. P. naplója (Tagebuch), in: Irodalomtörténeti közlemények, 1894–96; etc.
L.: Almanach Wien, 1854; Szinnyei 5; Révai 10; Wurzbach; J. Pintér, Magyar irodalomtörténete (Geschichte der ung. Literatur) 6, 1933.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 86
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>