Jedlička, Rudolf (1869-1926), Chirurg

Jedlička Rudolf, Chirurg. * Lissa a. d. Elbe (Lysá nad Labem, Böhmen), 20. 2. 1869; † Neuwelt (Nový Svět, Böhmen), 26. 10. 1926. Stud. an der Tschech. Univ. Prag, 1895 Dr.med. 1901 Priv.Doz. für Chirurgie an der Klinik Maydl, 1903 Vorstand der chirurg. Poliklinik, 1907 ao., 1921 o. Prof. für chirurg. Pathol. und Therapie an der Tschech. Univ. Prag und Vorstand der II. chirurg. Klinik, seit 1924 auch o. Prof. der Röntgenol. und Radiol., 1916 Kmdt. des Reservespitals in Prag. J. führte zahlreiche Behandlungsmethoden ein, wie etwa die erstmalige Verwendung der Röntgenstrahlen. Auch als Chirurg leistete J. Hervorragendes. Seine Spezialgebiete waren Knochen-, Magen-, Gehirn- und Kopfoperationen. Während des Balkankrieges rüstete er auf eigene Kosten eine Hilfsexpedition aus und wirkte drei Monate hindurch in einem Militärlazarett in Belgrad. Auf seine Initiative erfolgte die Gründung der Heilanstalt für Invalide in Prag und des radiolog. Inst.

W.: O skiagrafii a skiaskopii paprsky Roentgenovými a jejich diagnostické ceně v chirurgii (Über die Skiagrafie und Skiaskopie der Roentgenstrahlen und ihren diagnost. Wert in der Chirurgie), in: Časopis lékařů Českých, 1899; Über die skiagraph. Diagnostik der Ellenbogenverletzungen, in: Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen, 1899, Erg. H. 4; Die topograph. Anatomie des Ellbogengelenks, in: Atlas der normalen und patholog. Anatomie in typ. Röntgenbildern, 1900; O subarachnoidálních injekcích a chirurgické spinální analgesii (Die subarachnoiden Injektionen und die chirurg. spinale Analgesie), in: Sborník klinický, 1901; Případ komplikovaného nádoru ledviny, zhojený nefrektomií s resekcí celého vystupujícího tračníku (Ein Fall von komplizierter Nierengeschwulst, geheilt durch Nephrektomie mit Resektion des gesamten heraustretenden Dickdarmes), in: Časopis lékařů českých, 1903; Zur operativen Behandlung des Magengeschwüres und dessen Begleiterscheinungen, 1904; Statistika válečných zraneňí ošetřovaných ve vojenské nemocnici v Bělehradě (Statistik der im Militärspital in Belgrad behandelten Kriegsverletzten), 1914; etc.
L.: N.Fr.Pr. vom 11. 3. 1916; Fischer 1, S. 707; Masaryk; Otto 28, Erg. Bd. III/1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 11, 1961), S. 92
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>