Jellinek, Moritz (1828-1914), Mediziner

Jellinek Moritz, Mediziner. * Neuraußnitz (Rousínov, Mähren), 7. 7. 1828; † Wien, 25. 1. 1914. Stud. seit 1847 in Wien Med. 1848 Mitgl. des Sicherheitsausschusses der Akadem. Legion, gehörte auch der Delegation an, die den K. feierlich aus Innsbruck einholte. Er kämpfte später in Ungarn und wurde so schwer verwundet, daß er erst Ende 1850 seine Stud. wieder aufnehmen konnte. 1855 Dr.med. et chir. Eine Denunziation rief eine Untersuchung wegen seiner Teilnahme an den ung. Kämpfen hervor, diese wurde jedoch niedergeschlagen. Er war dann als Arzt in Wien tätig.

L.: N.Fr.Pr. vom 28. 1. 1914; I. Fischer, Wiens Mediziner und die Freiheitsbewegung des Jahres 1848, 1935, S. 77; U. A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 102f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>