Johanny, Lothar (1835-1886), Advokat

Johanny Lothar, Advokat. * Bielitz (Bielsko, österr. Schlesien), 26. 1. 1835; † Wien, 24. 2. 1886. Stud. 1853–57 Jus an der Univ. Wien, 1860 Dr.jur., war dann in der Advokaturspraxis, daneben als Sekretär bei der Österr. Bodencreditges. tätig. Ab 1869 Hof- und Gerichtsadvokat in Wien, wurde er 1872 Mitgl. des Ausschusses der Wr. Advokatenkammer, wo er stets für die freie Advokatur eintrat, die er besonders 1878 am 4. Advokatentag in Brünn in einem glänzenden Referat verteidigte. Mitgl. der judiziellen Staatsprüfungskomm. H. machte mehrere Studienreisen ins Ausland, trat auch als Fachschriftsteller hervor und war neben M. Burian erster Hrsg. der Z. „Juristische Blätter“, an deren Ausgestaltung er wesentlichen Anteil hatte.

W.: Geschichte und Reform der österr. Pfandrechtspränotation, 1870; Hrsg.: Jurist. Bll., gem. mit M. Burian, 1872ff.; etc.
L.: Jurist. Bll., Jg. 15, 1886, S. 101ff., 139 f., 539; F. Kübl, Geschichte der österr. Advokatur, 1925, S. 124.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 123
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>