Jonak von Freyenwald, Gustav (1841-1908), Feldmarschalleutnant

Jonak von Freyenwald Gustav, General. * Olmütz (Olomouc, Mähren), 2. 11. 1841; † Wien, 24. 2. 1908. Trat 1856 aus dem Krakauer Kadetteninst. in die Theres. Milit.-Akad. zu Wr. Neustadt ein. 1859 als Lt. zum IR. 54 ausgemustert, wurde er längere Zeit hindurch als Baonsadj. verwendet und nahm als solcher 1866 am Feldzug in Böhmen teil. 1869 als Oblt. zum Ulanenrgt. 7 versetzt, wurde er 1873 dem Gen.-Stab zugeteilt, 1874 in den Aktivstand der Landwehr übernommen, beim Kader der Landesschützen zu Pferde in Tirol und Vorarlberg eingeteilt und zum Konzeptsdienst im Min. für Landesverteidigung bestimmt, 1876 Rtm., 1883 zum Landwehrulanenrgt. 1 versetzt und mit der Inspizierung des Landwehrkavalleriekaders betraut, 1884 Mjr., 1887 Obstlt., 1890 Obst., 1900 FML, 1906 Gen. d. Kav. J., vielfach ausgezeichnet, wurde 1907 Geh. Rat und erhielt anläßlich der Reorganisation der Landwehrkav. den Titel eines Landwehrkav.-Inspektors.

L.: Wr.Ztg. (Abendbl.) und N.Fr.Pr. vom 24. 2. 1908; Biograph. Jb. 1910; Svoboda 2, S. 376, 3, S. 27.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 129
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>