Jug, Klement (1898-1924), Alpinist und Philosoph

Jug Klement, Philosoph und Alpinist. * Salcano b. Görz (Gorizia, Italien), 19. 11. 1898; † unter der Nordwand des Triglav (Slowenien), 11. 8. 1924 (abgestürzt). Nach Kugy und Tuma der markanteste Vertreter des slowen. Alpinismus, der mit seinen Artikeln in „Planinski vestnik“ bemüht war, den slowen. Alpinisten an Hand eigener harter und kühner Bergtouren eine plast. Anweisung mit eth., ästhet. und moral. Würdigung des Kletterns zu geben. 1923 Dr.phil., dann Ass. bei F. Veber an der Univ. Laibach.

W.: O vzročnosti duševnosti (Über die Kausalität des Psych.), 1922/23; Etika (Ethik), Manuskript, 4 Bde., 1923–24; Plezalne ture v Vzhodnih Julijskih in Kamniških planinah (Klettertouren in den Östlichen Jul. Alpen und in den Steineralpen), in: Planinski vestnik 1924, n. 32, 60, 84, 87, 121, 145, 177, 201, 277; Zbrani planinski spisi (Ges. alpinist. Schriften, eingeleitet von V. Bartol), 1936; etc.
L.: Jutro und Slovenec vom 15. 8. 1924; Planinski vestnik 1924, 1954; V. Bartol–Z. Jelinčič A. Sodnik – F. Veber, Dr. K. J., 1926; V. Bartol, Z. Jelinčič, v. Kajzelj, Dr. K. J., veliki slovenski alpinist (Dr. K. J., der große slowen. Alpinist), 1956; SBL 1; Enc. Jug. 4.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 144
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>