Kaan von Albest, Jindřich (1852-1926), Pianist und Komponist

Kaan von Albest Jindřich, Pianist und Komponist. * Tarnopol (Ternopil’, Galizien), 29. 5. 1852; † Roudná (Böhmen), 7. 3. 1926. Urenkel des Großhändlers Samuel K. v. A. (s. d.), Vetter 2. Grades des Folgenden; Schüler von Blodek und Skuhersky in Prag, 1884 mit Dvořák (s. d.) in London, ab 1889 Prof. am Prager Konservatorium, dem er 1907–18 vorstand.

W.: Opern: Der Flüchtling, Gérminal; Orchester-, Kammermusikwerke; mehrere Klavierkonzerte; 3 Violinsonaten; Klavierstücke.
L.: Die Musik 18, 1926, S. 638; Neue Z. für Musik, 1926, S. 307; Jahrbuch Peters für 1926, 1927, S. 83; Abert; Einstein; Encyclopédie de la Musique II, 1959; Frank-Altmann; Riemann; Schmidl.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 161f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>