Kaderschafka, Karl (1893-1928), Germanist und Lehrer

Kaderschafka Karl, Schulmann und Germanist. * Wien, 17. 2. 1893; † Wien, 8. 5. 1928. Nach Absolv. des Gymn. in Wien stud. er 1911–16 an der Univ. Wien, 1916 Dr.phil., 1919 Lehramtsprüfung für Mittelschulen aus Dt., Geschichte und Geographie, Lehramtsprüfung für Bürgerschulen, 1. Fachgruppe. 1919/20 Bürgerschullehrer in Wien XXI, 1920–28 Prof. an der neuen Handelsakad. in Wien VIII.

W.: Hrsg.: Adalbert Stifter, 2 Bde., 1922; Mitarbeit an der Grillparzerausgabe der Stadt Wien: Jugendwerke, Tagebücher, Bruderzwist, Libussa. – Zahlreiche Rezensionen, besonders über Neuerscheinungen der Goetheliteratur.
L.: Wr.Ztg. und R.P. vom 13. 5. 1928; Mitt. Handelsakad. Wien VIII.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 165
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>