Kaergling (Kagerling, Kherkling, Görgling), Johann Tobias (1780-1845), Maler

Kaergling (Kagerling, Kherkling, Görgling) Johann Tobias, Maler. * Augsburg, 9. 2. 1780; † Pest, 11. 4. 1845. Aus einer Künstler- und Kunsthandwerkerfamilie stammend, war K. 1794–1801 Schüler der Kunstschule in Augsburg, ging dann nach Wien, wo sich K. Agricola (s. d.) und P. Krafft seiner annahmen und er als Porträtminiaturist in der Franzosenzeit Beschäftigung fand. 1809 ließ er sich in Pest nieder, wo er sich 1815 verehelichte. Sein Sohn Franz K. war als Maler, später auch als Pianist und Komponist tätig, seine Tochter Henriette K., verehel. Pacher (* Pest, 10. 5. 1821) malte Porträts und Stilleben.

W.: Porträts: Kazinczy, Berzsenyi, 1810, Virág, I. Kelemen, 1814, J. Spissich, 1815, J. Th. Trattner, 1826, I. Ferenczy, 1834, etc.
L.: Thieme–Becker; Schmidls österr. Bll. 2, 1845, S. 888; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 168
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>