Kain, Johann (1820-1894), Volkssänger

Kain Johann, Volkssänger. * Altaussee-Puchen (Stmk.), 27. 4. 1820; † Altaussee-Lupitsch (Stmk.), 11. 8. 1894. In seiner Jugend Salzbergknappe und Grenadier, war der „Bachwirt“ ein echter Ausseer Volkssänger voll natürlicher Musikalität, der seine selbstverfaßten Lieder in urwüchsiger Mundart sang und sich dazu auf der Gitarre begleitete.

W.: Lieder aus Aussee, 1880, 2. Aufl. 1884, hrsg. von L. Rosner, 3. Aufl. 1888, 4. Aufl., hrsg. von H. Fraungruber, 1908.
L.: Grazer Tagespost 1894, n. 222; M. Haberlandt, Der Bachwirt, in: Cultur im Alltag, 1900, S. 9–15; H. Fraungruber, Der Bachwirt, in: Das dt. Volkslied II, 1900, S. 85–37; ders., Lieder aus Aussee (Vorwort), 1908; Nagl–Zeidler–Castle 4, S. 1218; Mitt. F. Hollwöger, Grundlsee, Stmk.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 176f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>