Kaiser, Anton (1863-1944), Graphiker

Kaiser Anton, Graphiker. * Wien, 5. 11. 1863; † Wien, 24. 5. 1944. Schüler der Wr. Kunstgewerbeschule, dann W. Ungers, später dessen Ass. an der Akad. der bildenden Künste in Wien. Er betätigte sich als Graphiker und Aquarellist, vornehmlich als Reproduktionsstecher in repräsentativen Prachtwerken. Er illustrierte u.a. W.Boeheim, Hdb. der Waffenkunde, 1890, J. Falke, Das rumän. Königsschloß Pelesch, 1893, W. Bode, Die fürstlich Liechtensteinsche Galerie in Wien, 1896 (auch Vignetten etc.), J. Schlosser, Album ausgewählter Gegenstände der Kunstindustr. Smlg. des Allerh. Kaiserhauses (mit einer Farbradierung), 1901. Als selbständiger Zeichner, Radierer und Stecher sehr vielseitig, schuf er Landschaften, Stilleben, Porträts, Exlibris, Gebrauchsgraphik.

W.: Blick vom Nußberg auf Wien (Aquarell), Hist. Mus. der Stadt Wien; Schlösser (Dürnstein, Runkelstein, Tirol), Prager Altstädter Ring (Radierungen).
L.: Kunstchronik N.F. 1, 1890, S. 384, 2, 1891, S. 232, 5, 1894, S. 155; Die Graph. Künste 14, 1891, S. 56 (mit Abb.: Radierung nach Konopa), 21, 1907, S. 69; Eisenberg 1; Z. für bildende Kunst, N.F. 5, 1894, S. 241; Kosel; K. Höß, Fürst Johann II. v. Liechtenstein und die bildende Kunst, 1908, S. 74; W. zur Westen, Ex libris, in: Smlg. illustrierter Monographien 4, 1909, S. 94; Jb. d. kunsthist. Smlgn. des Allerh. Kaiserhauses 29, 1911.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 180f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>