Kaiser, Ludwig (1876-1932), Dirigent

Kaiser Ludwig, Kapellmeister. * Wien, 5. 12. 1876; † Wien, 20. 2. 1932. Sohn des Musikpädagogen Karl K. (1837–90). Stud. in Wien Musikwiss. 1907 Dr.phil. Zuerst Violinist im Hofopernorchester, dann Lehrer. K. wurde 1907 Ass. von F. Mottl in München, war dort auch Korrepetitor der Hofoper, seit 1908 Korrepetitor der Hofoper in Wien und seit 1911 auch Dirigent. Im Sommer 1914 wirkte K. als erster Ass. bei den Bayreuther Festspielen und anschließend als erster Kapellmeister am Stadttheater in Hamburg, seit 1917 an der Volksoper in Wien. Er leitete seit 1925 die Opernaufführungen im Rundfunk und veranstaltete großartige Opernaufführungen bei Gastspielen, wie 1922 in Südamerika, 1923 in Portugal, 1925 in Skandinavien, etc.

W.: Chöre; Lieder.
L.: N.Fr.Pr. vom 21., 23., 25. und 26. 2. 1932; Einstein; Frank-Altmann; Müller; Riemann; Kosch, Theaterlex.; Kosch, Das kath. Deutschland.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 184
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>