Kaiser, Philipp (1832-1899), Architekt

Kaiser Philipp. Architekt. * Wien-Hernals, 22. 7. 1832; † Wien, 2. 10. 1899. Schüler der Akad. der bildenden Künste in Wien, seit 1861 Mitgl. der Genossenschaft bildender Künstler Wiens (Künstlerhaus, bei dessen Bauwettbewerb er den 3. Preis erhielt). 1875–79 Mitarbeiter von J. Romano und A. Schwendenwein. K. schuf private und öffentliche Bauten in Wien, führte (als Bauingenieur für Kanal- und Wasserbauten) Bodendrainierungen durch und begann die Holzstöckelpflasterung auf Brücken. Er war auch Gemeinderat von Wien.

W.: Generalpläne für die westlichen Vororte Wiens; Plan für die Regulierung des Exerzierplatzes auf der Schmelz.
L.: Wr. Communal-Kalender. Jg. 1, 1863, S. 327, Jg. 39, 1901, S. 617; Eisenberg 2; R. Schmidt, Das Wr. Künstlerhaus, 1951, S. 33, 147.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 184
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>