Kákonyi von Csep und Kákony, Franz Frh. (1762-1829), Offizier

Kákonyi von Csep und Kákony Franz Frh., Offizier. * Landschütz (Bernolákovo, Slowakei), 3. 12. 1762; † Preßburg, 17. 3. 1829. Wurde 1786 Lt. beim Husarenrgt. 1, 1798 Rtm., 1808 Mjr., 1813 als Obstlt. i.R. K. kämpfte im Türkenkrieg 1789–90 und kam später zu den Truppen im Rheinland. 1798 zum Husarenrgt. 5 versetzt, nahm er 1799 am Feldzug in Italien, an den Kämpfen des Jahres 1805 sowie am Feldzug 1809 in Italien teil, wo er verwundet in Gefangenschaft geriet. K. erhielt 1805 das Ritterkreuz des Milit. Maria-Theresien- Ordens, 1826 Frh.

L.: Hirtenfeld 2, S. 801; Wurzbach; K.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 186
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>