Kalac, Ante; Ps. Nadan Zorin (1849-1919), Schriftsteller

Kalac Ante, Ps. Nadan Zorin, Dichter. * Vrlini-Žberlini b. Mitterburg (Pazin, Istrien), 27. 12. 1849; † ebenda, 13. 5. 1919. Wirkte als Kooperator in Mitterburg, dann als Pfarrer und Dechant in Pinguente; 1907–19 Pfarrer, Dechant und schließlich Propst in Mitterburg. Begann bereits als Gymnasiast patriot. Gedichte zu schreiben, von denen viele vertont (M. Brajša) und in Istrien von den Kroaten gesungen wurden. Unter den etwa 100 Gedichten, vorwiegend in Sonettform, waren auch einige religiösen Inhalts. Seine Gedichte wurden in „Naša Sloga“ („Unsere Einigkeit“), „Vrhbosna“, „Crvena Hrvatska“ („Rotes Kroatien“), „Narodna Prosvjeta“ („Volksbildung“) etc. veröffentlicht. K. war der erste in Mittelistrien, der kroat. Literatur schätzte und förderte. Er trug viel zur Erweckung des kroat. Nationalbewußtseins bei.

W.: Žudih Rasuljević (Richter R.), 1882; Pop Marko (Pfarrer M.) in: Naša Sloga, 1876; Spomenknjiga Biskup Dr. Juraj Dobrila (Gedenkbuch für Bischof J. D.), 1912; Životopis Sv. Ćirila i Metoda (Das Leben der Hll. C. und M.); Übers.: Schillers Glocke, Vergils Eklogae und Georgica, Rapiccio’s Histria, etc.
L.: Veliki Ćiril-Metodov koledar, 1908, S. 13, 95; Narodna politika 2, 1919, n. 133; Obzor 70, 1929, n. 140; Istra 11, 1939, n. 19 Istarski glas II/1940, 10, 2; i Znam. Hrv.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 186
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>