Kalchegger von Kalchberg, Wilhelm Frh. (1807-1883), Offizier

Kalchegger von Kalchberg Wilhelm Frh., Offizier. * Sümeg (Ungarn), 6. 1. 1807; † Graz, 26. 12. 1883. Vetter des Vorigen und des Staatsmannes Franz Frh. K. v. K. (s. d.), Neffe des Dichters und Historikers Johann K. v. K. (s. d.). Diente als Kadett im IR. 10 sowie im 3. Jägerbaon. und kam 1825 als Fähnrich zum IR. 51, 1828 Unterlt. beim IR. 57, 1831 Oblt., 1841 Hptm. Seit 1842 i.R., wurde K. 1848 reaktiviert und nahm am Feldzug 1848/49 teil, in dem er sich durch die Verteidigung der Brücke über die Zagyva nach dem Treffen von Hatvan 1849 das Ritterkreuz des Milit. Maria Theresien-Ordens erwarb. 1850 erhielt er das Kmdo. über den Grazer Schloßberg und beschäftigte sich in der Folge mit der Geschichte dieser Festung. 1857 in die Arcièrenleibgarde übernommen, trat K. 1860 als Mjr. i.R. 1850 Frh.

W.: Der Grazer Schloßberg und seine Umgebung, 1856; etc.
L.: Grazer Tagbl., Jg. 1907, n. 5; Hirtenfeld; Hirtenfeld-Meynert; Lukeš; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland; ADB 50.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 191
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>