Kalcher, Anton (1800-1861), Goldschmied und Medailleur

Kalcher Anton, Goldschmied und Medailleur. * St. Pölten, 12. 6. 1800; † St. Pölten, 12. 10. 1861. Er war seit 1833 bürgerlicher Goldschmied in Sankt Pölten, 1848 Mitgl. des Bürgerausschusses und in verschiedenen Funktionen der Gemeindeverwaltung, im Ortsschulrat, im Bürgerkorps tätig und Mitbegründer der St. Pöltner Sparkasse. 1856 gründete er eine Kinderbewahranstalt auf privater Basis und sorgte auch für deren Unterhalt.

W.: Medaille auf das Gedeihen des Kaiserhauses, 1854–57; etc.
L.: St. Pöltner Ztg., 1934, n. 52; Mitt. des Clubs der Münz- und Medaillen-Freunde in Wien, Jg. 2, 1891, S. 112f.; Forrer, Bd. 3, 1907, S. 116, Bd. 7, 1923, S. 494; Thieme–Becker; A. Herrmann, Geschichte der Stadt St. Pölten, Bd. 2, 1930, S. 99.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 12, 1962), S. 191
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>