Kalina von Jäthenstein, Mathias (1772-1848), Historiker und Landwirt

Kalina von Jäthenstein Mathias, Historiker und Landwirt. * Budweis (České Budějovice, Böhmen), 10. 1. 1772; † Prag, 6. 1. 1848. Stud. 1787 an der Univ. Prag Phil., 1791–94 Jus, 1796 Dr.jur., 1797 Supplent für Staatswiss., 1800/01 für Privatkirchenrecht, 1801/02 ao. Prof. für bürgerliches Recht an der Univ. Prag, 1819 Dekan an der jurid. Fak., 1797 Advokat und Konzipient, ab 1802 Advokatenpraxis, 1845 i.R. Mitgl. zahlreicher in- und ausländ. volkswirtschaftlicher und humanitärer Ver. 1818 o. Mitgl., 1821, 1827, 1831 Dir., 1831–39 Sekretär der Kgl. Böhm. Akad. der Wiss., 1836 nob. K. machte sich um die Hebung des Bauernstandes und des Volksschulniveaus verdient.

W.: Wohlgemeinte, durch Versuche geprüfte Winke, wie bei Getreideteuerung oder Mangel die Ernährung der Menschen gesichert oder erleichtert werden kann, 1817; Nachrichten über böhm. Schriftsteller und Gelehrte, deren Beschreibungen bisher nicht bearbeitet sind, 3 He., 1818–27; Bemerkungen über die in Böhmen so häufig vorkommenden Verschiedenheiten der Ortsnamen in dt. und tschech. Sprache, 1825; Über die beste Aufbewahrung und Verwendung der Kartoffel, 1828; Sigmund v. Birken, gekrönter k. Dichter, ein geborener Böhme, in: Z. des Vaterländ. Mus., H. 5, 1829; Geschichtlicher Überblick des 50jährigen Wirkens der kgl. Böhm. Ges. der Wiss., 1836; Wenzel Seemann, ein Roman, in: Belehrungs- und Unterhaltungsbl. für den Landmann Böhmens, Jg. 1838–41; Nachrichten über gelehrte Budweiser des 14. und 16. Jhs., insbesondere über Wenzeslaus Fabri de Budweis, in: Abhh. der kgl. Böhm. Ges. der Wiss., 1841; Einige wohlfeile und gesunde Nahrungsmittel, 1843; Einige Lebensumstände des böhm. Schriftstellers Johann Nep. Stiepanek, 1844; etc.
L.: Abhh. der Kgl. Böhm. Akad. der Wiss., F. 5 Bd. 6, 1848–50, S. 67; Wurzbach; Otto 13.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 193
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>