Kaltenbrunner, Karl Adam (1804-1867), Beamter, Schriftsteller und Mundartschriftsteller

Kaltenbrunner Karl Adam, Beamter, Schriftsteller und Mundartdichter. * Enns (O.Ö.), 30. 12. 1804; † Wien, 6. 1. 1867. Entstammte einer der ältesten Sensenschmiedefamilien des Kremstales, die nach Enns zugezogen waren. Er trat 1823 als Beamter in die Staatsbuchhaltung in Linz ein und wurde bald Mittelpunkt des literar. Lebens in O.Ö. K. war vor allem in der Theaterkritik im „Bürgerblatt“ rege tätig und schuf das „Album aus Oberösterreich“, einen Almanach oberösterr. Dichter. 1842–67 in der k. k. Hof- und Staatsdruckerei tätig, 1859 Vizedir. Die fördernde Tätigkeit von Schriftstellerver. setzte er auch in Wien fort. Er war langjähriges Mitgl. von „Concordia“, „Hesperus“, „Grüne Insel“ und „Künstlergenossenschaft“.

W.: Vaterländ. Dichtungen, 1835; Constantin XI., der letzte griech. Kaiser (Trauerspiel), 1836; Lyr. und ep. Dichtungen, 1838; Album aus O.Ö., 1843; K. Heinrich VI. (Trauerspiel), 1844; Oberösterr. Jb. für Literatur und Landeskde., 1844, 1845; Oberösterr. Lieder (Mundartgedichte), 1845; Ulrike (Drama), 1845 (im Hofburgtheater in Wien aufgeführt); Alm und Cither. Der oberösterr. Lieder 2. Bd. (Mundartgedichte), 1848; Österr. Feldlerchen. Lieder und Gesänge in obderenns. Mundart, 1857; Die drei Tannen (Volksdrama), 1862 (am Carl-Theater in Wien aufgeführt); Aus dem Traungau (Dorf- und Volksgeschichten), 1863; Hrsg.: Ges. Gedichte M. L. Schleifers, 1847; Aus dem Nachlaß, hrsg. von H. Radics-Kaltenbrunner: Oberösterr. Gedichte, 1878; Ob der Enns und Austria (Patriot. Gedichte), 1880; Geschichten aus O.Ö., 1880; Gedichte (Mundart und Hochdt.), 1900; Der Stellvertreter (Erzählung), 1900; Dichtungen, 1901; Ausgewählte Dichtungen, in: Aus da Hoamat, Bd. 14, 1905.
L.: Linzer Tagespost (Unterhaltungsbeilage), 1904, n. 6; H. Dunzinger, K. A. K., Diss. Wien, 1949; J. Wihan, K. A. K. als mundartlicher Dichter, 1904; F. Pfeffer, K. A. K., in: Oberösterr. Männergestalten aus dem letzten Jh., 1926, S. 139; Dt. Arbeit V/1, 1905/06; Euphorion 15, 1908, S. 300; K. Leimbach, Die dt. Dichter der Neuzeit und Gegenwart, 1889; Aus da Hoamat, Bd. 1, 1885, S. 106, 2. Aufl. 1888, S. 94, Bd. 14, 1905, S. IXff.; F. Schön, Geschichte der dt. Mundartdichtung, Tl. 3, 1931, S. 15; Brümmer; Giebisch–Pichler–Vancsa; Kindermann-Dietrich; Kosch; J. Nadler, Literaturgeschichte Österr., 1951, S. 273; Nagl–Zeidler–Castle 2, S. 598 f., 3, S. 303 Krackowizer; Wurzbach ADB.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 203f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>