Kalvoda, Josef (1874-1925), Bildhauer

Kalvoda Josef, Bildhauer. * Wojitz b. Hořitz (Vojice/Hořice, Böhmen), 25. 2. 1874; † Ctibořb. Wlašim (Vlašim, Böhmen), 22. 7. 1925. Stud. an der Bildhauerfachschule in Hořitz, arbeitete 1892–96 als Steinmetz in Deutschland, Dänemark und Schweden. Weitere Ausbildung 1897–1901 an der Prager Akad. d. bildenden Künste bei J. V. Myslbek.

W.: Erwachen (Bronze), Nationalgalerie Prag; Der Gute Hirte (Gartenplastik), Prag; Reliefs; Denkmalentwürfe; Bildnisse; etc.
L.: F. X. Harlas, Sochařství (Bildhauerkunst), 1911, S. 126; Dílo 9, 1911, S. 8 f., 19, 1926, S. 23: Toman; Vollmer; Otto 28, Erg. Bd. III/1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 207
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>