Kamieniobrodzki, Alfred (1844-?), Maler und Architekt

Kamieniobrodzki Alfred, Maler und Architekt. * Tarnów (Galizien), 1844; † (?). Stud. bei Demkowski an der Schule der schönen Künste in Krakau, wo er 1881 und 1887 seine wichtigsten Ausst. veranstaltete. 1894 wurde er für architekton. Arbeiten in Lemberg mit der goldenen Medaille ausgezeichnet.

W.: Landschaften; Innenansichten und Bauwerke in Lemberg, Krakau und Umgebung (Aquarelle).
L.: Świat, 1894, S. 483; E. Świejkowski, Pamiętnik T. P. S. P. w Krakowie 1854–1904 (Denkschrift der T. P. S. P. in Krakau 1854–1904), 1905; Katalog I. Wystawy Sztuki Polskiej w Krakowie (Katalog der 1. Ausst. poln. Kunst in Krakau), 1887, S. 87, M. Goldstein-K. Drezdner, Kultura i sztuka ludu żydowskiego na ziemiach polskich (Kultur und Kunst des jüd. Volkes in den poln. Ländern), 1935, S. 145, 172.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 207
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>