Kammerer, Emil (1846-1901), Arzt und Hygieniker

Kammerer Emil, Physikus und Hygieniker. * Schlackenwerth (Ostrov, Böhmen), 22. 1. 1846; † Wien, 7. 3. 1901. Stud. an der Univ. Wien Med., 1870 Dr.med., 1871–73 Operationszögling und Privatass. bei Billroth (s. d.), 1873–75 Sekundararzt an der chirurg. und gynäkolog. Abt. des Wr. Allg. Krankenhauses. K., der vor allem auf hygien. Gebiete tätig war, fungierte auch als Kurdir. von Gießhübl-Puchstein, wurde 1882 Physikus von Wien und 1883 Sanitätsrat.

W.: Die Frage der Beseitigung der Abfallstoffe der Großkommune Wien, 1881; Die Organisierung des Physikates der Stadt Wien, 1882; Physikatsberr.; etc.
L.: N.Fr.Pr. vom 8. 3. 1901; Eisenberg, 1893, Bd. 2.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 209
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>