Kámory, Sámuel; eigentl. Krump (1830-1903), Evangelischer Theologe und Orientalist

Kámory (eigentlich Krump) Sámuel, Theologe und Orientalist. * Pukkanz (Pukanec, Slowakei), 6. 2. 1830; † Preßburg, 3. 2. 1903. Stud. Theol. in Preßburg. Nach kurzer Tätigkeit als Hilfslehrer am dortigen luther. Gymn. stud. er ½ Jahr in Halle und l½ Jahre in Göttingen Theol. und Orientalistik. Er erlernte hier Arab., Syr., Türk. und Sanskrit. Nach seiner Rückkehr wurde er Prof. am Preßburger luther. Hauptgymn. und am luther. theolog. Inst. 1885 i.R.

W.: Goel vérbosszús, kiváltó, szabadító-rokon. Szentírás magyarázati értekezés (Goel Bluträcher, Erlöser, Befreier, Verwandter. Bibel erklärende Abhh.), 1860; Vallástan. Bevezetés az Ó és az Új Testámentomba (Religionslehre. Einleitung in das Alte und Neue Testament), 1862; Röpirat a biblia új magyar fordításának ügyében (Flugschrift über die neue ung. Übers. der Bibel), 1863; Biblia az az Szentirás (Die Bibel, das heißt die Hl. Schrift), Übers. ins Ung., 1864, 1870; Ó testámentomi apokriphus könyvek (Die Apokryphenbücher des Alten Testaments), Übers. aus dem Griech., 1877; Wiss. Vorträge aus dem Gebiet der vergleichenden Sprachwiss., 1884; Die Sprachen, 1894; Manuskripte: Koran. Übers. ins Ung. aus dem Arab., mit Kommentaren, 1881; Bibliai régiségtan (Bibl. Altertumslehre), 1884; etc.
L.: Irodalmi Lex.; Szinnyei 5: Pallas 10; Révai 11; Das geistige Ungarn.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 211
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>