Kanyaró, Ferenc (1859-1910), Kirchenhistoriker und Literarhistoriker

Kanyaró Ferenc, Kirchen- und Literarhistoriker. * Thorenburg (Turda, Siebenbürgen), 25. 5. 1859; † Klausenburg (Cluj, Siebenbürgen), 21. 3. 1910. Sohn eines Kürschners. Stud. unitar. Theol. und Phil. in Klausenburg. 1880 legte er das Pfarrerexamen ab und wurde Klassenlehrer an der unitar. Hauptschule in Klausenburg. 1885 erhielt er das Gymn.-Lehrerdiplom, 1886 Hilfslehrer am unitar. Hauptgymn. in Klausenburg, 1887 Studienassessor, 1891 o. Gymn.-Prof. ebendort. In seinen kirchengeschichtlichen Arbeiten vertrat K. eindeutig den unitar. Standpunkt. Er betrieb umfassende Forschungen auf dem Gebiet der ung. Literaturgeschichte des 16. und 17. Jhs. (besonders Nikolaus Zrinyi) und der alt- und neuung. Volksdichtung.

W.: Zrinyi ismeretlen munkája (Ein unbekanntes Werk Zs.), 1890; Unitáriusok Magyaroszágon (Die Unitarier in Ungarn), 1891; A Zrinyiász kelte és költője (Dichter und Entstehungszeit des Zrinyi-Epos), 1894; Unitarius történetírás és Kálvinorthodoxia. Servet és Kálvin. (Unitar. Geschichtsschreibung und Calvin-Orthodoxie. Servet und Calvin), 1895; Adalékok Erdély régi irodalomtörténetéhez (Beitrr. zur alten Literaturgeschichte Siebenbürgens), 1897; Dávid Ferenc (Franz Dávid), 1906.
L.: Szinnyei 5; Pallas 10; Révai 11; Irodalmi Lex; Uj Idök; Zoványi, Theologiai Lex.; Das geistige Ungarn.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 218
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>