Kapper, Anton (1869-1936), Archivar und Historiker

Kapper Anton, Archivar und Historiker. * Zoppelten, Gem. Hohenbrugg b. Fehring (Stmk.), 2. 10. 1869; † Graz, 6. 10. 1936. Bauernsohn; stud. 1892–97 an der Univ. Graz Geschichte, Geographie und Germanistik, war ab 1895 wiss. Hilfsarbeiter der Hist. Landeskomm., seit 1897 Aspirant am Stmk. Landesarchiv, 1899 2. Adjunkt, 1905 1. Adjunkt. K.s besonderes Verdienst ist die Schaffung und Einrichtung des Statthaltereiarchivs in Graz (1905), dessen Direktorstelle er als Landesbeamter aber nicht erhalten konnte; 1906–12 redigierte er als Ausschußmitgl. die „Zeitschrift des Historischen Vereins für Steiermark“, wandte sich aber dann der Politik zu. 1908–13 gab er den „Landboten“, 1913–21 die „Fürstenfelder Zeitung“ heraus. 1915 beim Landsturm (Grazer Bürgerkorps), leitete er daneben bis 1919 das Landesarchiv für den eingerückten Dir. (Dir.-Stellvertreter). 1920 i.R., widmete er sich nun neben seiner Tätigkeit als Bankfachmann der Reorganisation des Grazer Bürgerkorps, dessen Kmdt. er 1918 geworden war und das er 1923 neu gründete. Vielfach geehrt und ausgezeichnet, u. a. 1906 k. Rat, 1929 Regierungsrat, Bürger der Stadt Graz, Obst. des Bürgerkorps.

W.: Katalog der Lehenbücher und Acten, in: Publ. aus dem Stmk. Landesarchive, A. I. 2. a., 1898; Katalog der landschaftlichen Urkunden, ebenda, A. II. 1., 1898; Andreas Sötzinger und seine Schriften. Zur Geschichte der Gegenreformation in Stmk., in: Jb. der Ges. für Geschichte des Protestantismus in Österr., Jg. 20, 1899, S. 14–7; Der Werdegang des hist. Atlasses der österr. Alpenländer, in: Dt. Geschichtsbll., Bd. 2, 1901, S. 217–7; Bauwerke und Straßen aus Alt-Graz, in: Steir. Z. für Geschichte I, 1903, S. 49–70; Mitt. aus dem k. k. Statthaltereiarchive in Graz, in: Beitrr. zur Kunde stmk. Geschichtsquellen, Jg. 32, 1903, S. 65–170; Fahrengraben, ein abgekommener steir. Edelmannsitz, in: Steir. Z. für Geschichte II, 1904, S. 16–50; Zur Einrichtung eines Archivs bei der k. k. Stmk. Statthalterei, ebenda, III, 1905, S. 88–92; Das Archiv der k. k. Stmk. Statthalterei nach der Neuaufstellung im Sommer 1905, 1906; Der Festungsbau zu Fürstenfeld 1556–1663, 1906; Das Geburtshaus des Thronfolgers. Beitrr. zur Grazer Ortsgeschichte, in: Tagepost 1913, n. 346–48; Grand Hotel Wiesler, vormals Hotel zum Goldenen Engel, ein alter Grazer Gasthof, o. J.; Das Haus zum roten Krebsen in der Sackstraße zu Graz, ein Beitr. zur Grazer Stadtgeschichte, 1935; etc.
L.: F. Posch, 50 Jahre Statthaltereiarchiv, Geschichte seiner Errichtung, in: Mitt. des Stmk. Landesarchivs, F. 6, 1956, S. 21 ff.; G. Pferschy, Verzeichnis der hist. und archivkundlichen Veröff. Ks., ebenda, S. 31 f.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 225
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>