Karl, Heinrich Ernst (1781-1854), Medailleur

Karl Heinrich Ernst, Medailleur. * Wien, 1781; † Kremnitz (Kremnica, Slowakei), 17. 4. 1854. Bruder des Graveurs im Wr. Hauptmünzamt, Franz K. (1777–1844). Schüler der Wr. Graveur-Akad., Stempelschneider in den Münzstätten Wien, Schmöllnitz und Kremnitz. 1848/49 arbeitete er in der Münze von Nagybánya und war zeitweise auch selbständig tätig.

W.: Medaillen auf den Historiker M. G. Kovachich, auf die Schlacht bei Leipzig nach einem Entwurf von H. F. Füger, auf die Anwesenheit des K.s in Nagybánya, 1852. Schulprämien und Preismedaillen.
L.: L. Huszár, H. K., Medailleur. Acta Historiae Artium, t. IV, 1957, S. 349 ff.; Fiala, S. 1274 f.; L. Forrer, Biographical Dictionary of Medaillists, Bd. 3, 1907, S. 118, Bd. 7, 1923, S. 495; Thieme–Becker; L. Huszár–B. v. Procopius, Medaillen- und Plakettenkunst in Ungarn, 1932, S. 92 ff.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 239
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>