Kaspret, Anton (1850-1920), Historiker

Kaspret Anton, Historiker. * Fuchsdorf b. Peilenstein (Lesično/Pilštajn, Slowenien), 22. 4. 1850; † Schwarzenbach (Črna, Slowenien), 27. 10. 1920. Stud. an der Univ. Graz, wirkte dann als Gymn. Prof. in Cilli, Marburg a. d. Drau, Laibach und schließlich 20 Jahre ununterbrochen in Graz. 1918 übersiedelte er in die Heimat. K. beschäftigte sich sehr mit kultur- und sozialgeschichtlichen Stud. auf Grund von Archivmaterial. Er ordnete für Fürst Auersperg das aus Slowenien nach Losensteinleiten b. Steyr (O. Ö.) gebrachte Schloßarchiv, welches ihm für seine Arbeiten reichlich Stoff bot. K., einer der einflußreichsten und temperamentvollsten Gründer des slowen. Historikerver. in Marburg, war 1909–17 dessen Vizepräs. Er gründete und redigierte die Fachz. „Časopis za zgodovino in narodopisje“ („Z. für Geschichte und Volkskde.“). In dieser Z. veröff. er viele seiner Arbeiten u. a. 1918 einen wesentlichen Beitr. zur Geneal. des Dichters F. Prešeren. Bearb. für den von der Akad. der Wiss. in Wien hrsg. „Hist. Atlas der österr. Alpenländer“ Krain und den dazugehörigen Teil Istriens.

W.: Über die Lage der oberkrain. Bauernschaft beim Ausgange des 15. und im Anfange des 16. Jh., in: Mitt. des Musealver. in Krain, 1889 (Slowen. Übers. in „Ljubljanski Zvon“, 1891 und 1893); Valvasor als Historiker, ebenda, 1890; Schloß und Herrschaft Ainödt nebst Urkunden und Regesten, ebenda, 1893; Die Burg Oberstein, in: Laibacher Ztg., 1899; Material zum Namensregister, Orts- und Sachregister zur „Ehre des Herzogtums Krain“, in der Ausgabe von Gratzy, 1901; Die Obersteiner Almen und deren Bewirtschaftung im 16. Jh., 1901; O podelitvi deželnega maršalstva na Štajerskem l. 1560 (Über die Erteilung des Landesmarschallamtes in Stmk. im J. 1560), in: Časopis za zgodovino in narodopisje, 1904; Letina — die landgerichtliche Gebühr (Ernte — die . . .), ebenda, 1905; O večah. Donesek o uredbi kmečkih in trških sodnih zborov o. l. 1500 (Beitr. über die Anordnung der Bauern- und Marktgerichtsversmlgn. um d. J. 1500), ebenda, 1908; Tiranstvo graščaka F. Taha in njegovega sina Gabriela (Die Tyrannei des Gf. F. Tahy und seines Sohnes G.), ebenda, 1910; Oplenitev kunšperških in podsredskih podložnikov l. 1573 (Die Beraubung der Untertanen von Königsberg und Hörberg im J. 1573), ebenda, 1911; Hist. Atlas der österr. Alpenländer, hrsg. von der Akad. d. Wiss. in Wien, Abt. l: Die Landgerichte, Lfg. 3 und 4, 1921–29; etc.
L.: Slovenski Pravnik, 1920, S. 311–14; Ljubljanski Zvon, 1920; Jutro, 1920, štev. 64; Časopis za zgodovino in narodopisje, 1920/21, S. 128–29; SBL 1.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 255
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>