Kasprowicz, Kajetan (1858-1909), Prälat

Kasprowicz Kajetan, Prälat. * Czernowitz (Černivci, Ukraine), 9. 7. 1858; † ebenda, 4. 11. 1909. Stud. an der Univ. Czernowitz Jus, dann in Lemberg Theol. 1882 Priesterweihe, wurde Kaplan an der armen. kath. Kathedralkirche zu Lemberg, 1891 Pfarrer in Czernowitz. K., ein gesuchter Prediger und Seelenführer, wurde auch bekannt durch sein karitatives Wirken. 1894 gründete er ein Internat (in der Bukowina das erste seiner Art), wo ca. 100 arme Kinder unter seiner persönlichen Führung eine gediegene Erziehung erhielten. Vielfach geehrt und ausgezeichnet.

L.: Postaniec Sw. Grzegorza (Z.), 1930, S. 189–96.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 256
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>