Kasselik, Ferenc (um 1800-1884), Baumeister

Kasselik Ferenc, Baumeister. * Pest, um 1800; † Budapest, Dezember 1884. Sohn von Fidél K. († Pest, 1831), der 1795 in Pest das Bürgerrecht erhalten hatte und ab 1807 dort auch verschiedene städt. Ämter bekleidete. K. erwarb 1827 das Bürgerrecht in Pest und vertrat gem. mit seinem Vater in der Baugeschichte der Stadt den klassizist. Stil.

W.: Villa Pisztory, 1841; Villa Dörring, 1841; Altes Pester Stadthaus, 1842; Piaristen-Ordenshaus, 1843–45; Zitadelle, 1851; zahlreiche Zinshäuser.
L.: Budapesti Hirlap vom 29. 9. 1925; S. Országh, Budapest középítkezései, 1884, S. 205; L. Schmall, Adalékok Budapest történetéhez, 1899, Bd. 2, S. 27; Thieme–Becker; Révai 11 und 20.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 256
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>