Kastner, Johann Ev. (1772-1827), Maler

Kastner Johann Ev., Maler. * Weyr b. St. Georgen b. Grieskirchen (O.Ö.), 26. 11. 1772; † Wien, 31. 7. 1827. Bauernsohn; lebte zuerst bei Gf. Fugger auf Schloß Tollet (O.Ö.), dann in Linz, wo er die erste künstler. Ausbildung erhielt. 1800 stud. er an der Wr. Akad. der bildenden Künste. K. wurde ein geschätzter Bildnis- und Kirchenmaler romant. Richtung.

W.: Marienbild, Pfarrkirche St. Georgen b. Grieskirchen, O.Ö.; Zwei Ölbilder, Pfarrhof, ebenda; Hl. Nikolaus, griech. unierte Kirche St. Barbara, Wien I.; Madonna, Minoritenkirche, Wien VIII.; Porträts: Erzh. Anton als Hochmeister des Dt. Ordens; Bischof von St. Pölten, etc.
L.: Österr. Bürgerbl. (Linz), 1827, n. 49; Hormayrs Archiv, Bd. 15, 1824, S. 32; P. Kortz, Wien am Anfang des 20. Jh., Bd. 2, 1906, S. 62, 96; J. Schmidt, Linzer Kunstchronik, Tl. 1, 1951, S. 135; Krackowizer; Wurzbach; Thieme–Becker; Kosch, Das kath. Deutschland.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 259
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>