Katerdjian (Catergian), P. Josef (1820-1882), Philologe und Historiker

Katerdjian (Catergian) P. Josef, O. Mech., Philologe und Historiker. * Konstantinopel, 19. 2. 1820; † Konstantinopel, 9. 1. 1882. Wurde 1833 in die Hauslehranstalt der Mechitharisten in Wien aufgenommen, 1841 Priesterweihe. K., der bereits als Theologiestudent die Eigenschaften des entstellten Klass.-Armen. des 5. Jh. entdeckte, wurde zum Bahnbrecher der Renaissance des Klass.-Armen. und zum Begründer der krit. Wr. Mechitharisten-Schule. In seiner Weltgeschichte (bis 484 n.Chr.) wurde zum erstenmal die Geschichte Armeniens, unabhängig von Moses v. Choren auf Grund auswärtiger Quellen, krit. und ausführlich dargestellt. Obwohl er seit 1853 von seinen Oberen in Verwaltungs-, Schul- und kirchenpolit. Fragen herangezogen wurde (in Wien, Rom und Konstantinopel – 1869 begleitete er den damaligen Generalabt Erzbischof Bosagi zum Vatikan. Konzil), arbeitete er literar. weiter. Einige Stud. über die armen. Martyrol., Kanon- und Ritualbücher blieben unvollendet.

W.: Weltgeschichte, vom Anfang bis zur Gegenwart, 2 Bde., 1849–52; Geschichte der armen. Literatur, H. 1, 1851; Grundunterschiede in Glaubensartikeln zwischen kath. und nichtunierten armen. Konfessionen, 1864; Irawakhohi keghtsik . . . (Die Fälschung der wahrhaft Denkenden), 1873; De obitu Joannis apostoli narratio ex versione armeniaca saeculi V, 1877; De Fidei symbolo quo Armenii utuntur observationes (postum), 1893; Srbazan pataragamatojtzk’ Hajotz (Die heiligen Meßbücher der Armenier), hrsg. von P. J. Dashian,1897; Übers. ins Klass.-Armen.: J. Bossuet, Discours sur l’histoire universelle, 1841; Xenophons Kyroupädie, 1843; Ciceros Cato maior de senectute, 1843, Curtius Rufus’ Alexandergeschichte, 1844; Cyprians De unitate ecclesiae, 1846.
L.: P.N. Akinian, Dasakan hayerenn ew Viennakan Mkhit’arean dprotza (Die klass.-armen. Sprache und die Wr. Mechitharisten-Schule), 1932, S. 189–274 bzw. 384–85 (armen. mit dt. Resumé).
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 261f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>