Katurić, Mihajlo (1847-1912), Naturwissenschaftler

Katurić Mihajlo, Naturwissenschafter. * Zara (Zadar, Dalmatien), 5. 9. 1847; † ebenda, 23. 12. 1912. Stud. ab 1865 an der Univ. München Naturwiss., in Berlin Chemie, ab 1870 an der Univ. Wien Naturwiss., vor allem Zool. und Botanik. Er war dann als Prof. am Realgymn. in Zara, später an der Lehrerbildungsanstalt in Borgo Erizzo tätig, 1905 i.R. K. war Mitgl. und Mitarb. in- und ausländ. naturwiss. Ver. und Museen, Mitgl. der Jugoslaw. Akad. der Wiss. und Künste. K. bemühte sich sehr um die dalmatin. Fischerei, entdeckte eine Anzahl unbekannterAdriafische und organisierte die dalmatin. Abt. bei der Ausst. des VIII. Österr. Fischereikongresses (1902) in Wien; er untersuchte heim. Erdhöhlen, Gebirge und Seen, bemühte sich (1906–10) um die Gründung des Naturwiss. Mus. in Zara und wurde schließlich dessen Dir. K. beschäftigte sich auch mit Jugenderziehung und gründete schon 1879 Kindergärten nach dem Fröbelschen System.

W.: Sulla variazione del coëfficiente di dilatazione del mercurio, 1890; Reiseerinnerungen aus Kalifornien, 1896; Erzählungen; Fabeln; Rätsel; etc. wiss. Abhh. in Tagesztgn. und Fachz.
L.: Das interessante Bl. (Wien), 1905, n. 37, S. 7; Rivista italiana di ornitologia 3, 1913.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 264
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>