Katzer, Friedrich Xaver (1844-1903), Erzbischof

Katzer Friedrich Xaver, Erzbischof. * Ebensee (O.Ö.), 7. 2. 1844; † Milwaukee (Wisconsin, USA), 21. 7. 1903. Sohn eines Arbeiters; wurde Jesuitenschüler im Knabenseminar am Freinberg b. Linz. Er ging 1864 mit dem slowen. Indianermissionär Pirc nach Nordamerika und trat schließlich in das Provinzseminar St. Francis of Salis, Milwaukee, ein, wo er Mathematik unterrichtete, weil er für die Weihe zu jung war. 1866 Priesterweihe, lehrte nun am Seminar Dogmatik und Phil. Er gründete zur Förderung der dt. Sprache und Literatur den Albertusver. und veröff. nach Jugendversuchen Oden und dramat. Dichtungen. 1875 von Bischof F. X. Krautbauer (1875–85) als Sekretär und Generalvikar nach Green Bay (Wisconsin) berufen, wurde er 1886 dessen Nachfolger und 1891 nach M. Heiß (1881–90) Erzbischof von Milwaukee. K., der sich um den Ausbau des Kirchenwesens und durch Förderung von Schulen und anderer Inst. verdient machte, wurde im Streit um die dt. Pfarrschule gegen das Bennett-Gesetz Führer der vielen Deutschsprachigen in Wisconsin. Eines amerikafeindlichen Nationalismus, d. i. des Cahenslyismus. bezichtigt, wurde er sogar von ir. Kreisen angegriffen. K. war auch bekannt wegen seines energ. Vorgehens gegen geheime Ges., gegen den sog. Amerikanismus und andere Zeitströmungen und zählte überhaupt zur scharfen, unbedingt romtreuen Richtung im amerikan. Episkopat. Mehrmals besuchte er Europa, vor allem Rom und Österr.-Ungarn, auch um Priester und Ordensleute zu werben.

W.: Lat. Oden; Der Tod des hl. Bonifatius; Der Kampf der Gegenwart (allegor. Drama in 5 Akten), 1873; Der Treue Lohn (Ein Festspiel), 1875; Die Vermählung (Festgedichte), 1875.
L.: Kath. Kirchenztg. 1903, n. 58; Linzer Volksbl., 1903, n. 201–03; C. J. Barry, The Catholic Church and German Americans, 1953; B. Kleinschmidt, Auslanddeutschtum und Kirche 2, 1930; R. W. Hietpas, Archbishop F. X. K., Diss. Milwaukee 1935; Dictionary of American Biographie 10, 1946; Social Justice Review, 1951; F. Loidl, Erzb. F. X. Katzer, ein ausführliches Lebensbild, 1953; B. J. Blied, Three Archbishops of Milwaukee, 1955; Nagl–Zeidler–Castle 3, S. 926; Krackowizer; Kosch, Das kath. Deutschland.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 266
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>