Katzmayr, Richard (1884-1945), Techniker

Katzmayr Richard, Techniker. * Wien, 3. 11. 1884; † Wien, 12. 4. 1945 (Selbstmord). Stud. an der Techn. Hochschule Wien, betätigte sich hernach bei der Allg. Elektrizitäts-Ges., später in der Staatsdruckerei. Schließlich war er als Reg.-Oberbaurat mit der Überwachung der techn. Einrichtungen der staatlichen Gebäude betraut. Seine Neigung gehörte jedoch der Flugtechnik und damit zusammenhängenden Fragen der Aeromechanik. Als hervorragender Experimentator arbeitete er freiwillig in dem von R. Knoller erbauten Aeromechan.Laboratorium der Techn. Hochschule Wien, wurde nach dessen Tode (1926) als Hon. Doz. mit der Weiterführung der Vorlesungen über „Luftschiffahrt“ betraut und später zum tit. ao. Prof. ernannt. Der scheinbare „negative Widerstand“ von Tragflügeln, die einem sich period. ändernden Luftstrom ausgesetzt sind, wurde von K. experimentell nachgewiesen, nachdem Knoller zuerst die theoret. Erklärung gegeben hatte. Diese Tatsache spielt im Segelflugzeug als „Knoller- oder Katzmayr-Effekt“ eine große Rolle. K. arbeitete noch über die Theorie des Kreisels, über den motorlosen Flug, über den Winddruck auf Ingenieurbauten usw.

W.: Berr. der Aeromechan. Versuchsanstalt in Wien, 1928; zahlreiche Aufsätze in techn. Z.
L.: Mitt. B. Katzmayr und L. Kirste, Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 267
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>