Kauer, Anton (1831-1914), Chemiker

Kauer Anton, Chemiker. * Promuth (Prachomety, Böhmen), 1. 10. 1831; † Wien, 5. 1. 1914. Stud. Naturwiss. an den Univ. Prag (1860 Dr.phil.) und Wien, 1856 Lehramtsprüfung aus Mathematik und Naturlehre, 1860 aus Chemie, 1860–62 Ass. am Chem. Inst. der Univ. Wien. 1862–66 Dir. der Communal-Unterrealschule in Leoben, 1866–75 Prof. am Communal-Real- und Obergymn. in Wien VI., 1875 Dir. der Communal-Unterrealschule in Wien-Gumpendorf und Leiter der 1858 gegründeten und dieser Schule angeschlossenen gewerblichen Fortbildungsschule. Unter seiner Dion. erfolgte der Neubau der Anstalt und die Umwandlung in eine Oberrealschule. Als die Schule verstaatlicht wurde (1896), trat er i.R. K. unterrichtete 1869–1903 am Wr. Städt. Pädagogium Chemie und verfaßte verschiedene sehr geschätzte Lehrbücher für Mittelschulen.

W.: Elemente der Chemie für die unteren Klassen der Mittelschulen, 1869, 9. Aufl. 1895; Lehrbuch der Physik und Chemie für Bürgerschulen, 3 Tle., 1971–73, 2. Aufl. 1874; Lehrbuch der Naturlehre, 3 Bde., 1879, 4. Aufl. 1889; Publ. in Sbb. Wien, math.-nat.Kl.
L.: N.Fr.Pr. vom 8. und 15. 1. 1914; Jahresber. der k.k. Staats-Realschule im VI. Bezirk in Wien, 1896/97, 1897.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 13, 1963), S. 268
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>