Keller, Otto von (1838-1927), Altphilologe

Keller Otto von, klass. Philologe. * Tübingen, 28. 5. 1838; † Stuttgart, 16. 2. 1927. Sohn des Germanisten Adelbert v. K. Stud. klass. Philol. an den Univ. Tübingen und Bonn, Dr.phil. Es folgten Reisen in Griechenland und Italien. Seit 1861 Lehrer der klass. Sprachen an höheren Schulen in Württemberg, 1866 Rektor des Lyzeums in Öhringen (Württemberg), 1872 o. Prof. der klass. Philol. an der Univ. Freiburg i. Br., 1876 o. Prof. an der Univ. Graz, 1882 o. Prof. an der dt. Univ. Prag, 1909 i.R. K. gab vor allem krit. Ausgaben des Horaz heraus und arbeitete über die antike Tier- und Pflanzenwelt.

W.: Untersuchungen über die Geschichte der griech. Fabel, 1862; Horati Opera rec. K. et A. Holder, 2 Bde., 1867–70, 2. Aufl. 1899; Vicus Aurelii oder Öhringen zur Zeit der Römer, 1871; Kelt. Briefe von A. Bacmeister, hrsg. 1874; Die Entdeckung Ilions zu Hissarlik, 1875; Rerum naturalium scriptores Graeci minores, 1877; Krit. Beitrr. zum IV. Buch der Horaz. Oden, in: Sbb. Wien, phil.-hist. Kl., Bd. 90, 1878; Epilegomena zu Horaz, 3 Bde., 1879/80; Der Saturn. Vers als rhythm. erwiesen, 1883 und 1886; Q. Horati Flacci opera, gem. mit J. Häussner, 1885, 3. Aufl. 1904; Xenophontis Historia Graeca, ed. minor, 1887, ed. maior, 1890; Tiere des klass. Altertums in kulturgeschichtlicher Beziehung, 1887; Briefe des Horaz übers., gem. mit A. Bacmeister, 1891; Latein. Volksetymol. und Verwandtes, 1891; Zur latein. Sprachgeschichte, 2 Bde., 1893 und 1895; Grammat. Aufsätze, 1895; Tier und Pflanzenbilder auf Münzen und Gemmen des klass. Altertums, gem. mit F. Imhoof–Blumer, 1899; Pseudo-Acronis scholia in Horatium vetustiora, 2 Bde., 1902–04; Kulturgeschichtliches aus der Tierwelt, 1904; Die antike Tierwelt, 1909–13; etc.
L.: F. Krones, Geschichte der Karl-Franzens-Univ, in Graz, Festgabe zur Feier ihres 300jährigen Bestandes, 1886; Festschrift zur Feier des 350jährigen Bestandes der Karl-Franzens-Univ. zu Graz, 1936; Wer ist’s? 1914.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 289
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>