Kellner von Köllenstein, Friedrich Marcus Frh. (1802-1883), Feldmarschalleutnant

Kellner von Köllenstein Friedrich Marcus Frh., General. * Theresienstadt (Terezín, Böhmen), 4. 6. 1802; † Wien, 12. 1. 1883. Trat 1813 in die Theres. Milit.-Akad.Wr. Neustadt ein und wurde 1821 als Lt. zum Jägerbaon. 9 ausgemustert, 1830 Oblt., 1835 Kapitänlt., 1838 Hptm., 1843 Mjr., 1845 Obstlt., 1846 Obst., 1849 GM, 1853 FML, 1867 i.R. Ab 1838 beim Jägerbaon. 6, später beim IR. 13 in Verwendung, wurde K. 1843 Generalkmdo.-Adj. in Wien, 1846 Militärreferent im Staatsrat, 1848 im Kriegsmin., 1849 Stellvertreter des Kriegsmin. K., 1849–59 2. Gen.-Adj. K. Franz Josephs (s. d.) und ab 1859 Oblt. in der 1. Arcierènleibgarde, nahm an der Belagerung Wiens, am Feldzug in Ungarn 1848/49 und 1859 in Italien teil. Er war Träger vieler in- und ausländ.Auszeichnungen und wurde mehrfach für diplomat. Missionen herangezogen; so gelang ihm u.a. 1852 die Klärung der Verhältnisse in Montenegro. 1853 Frh., 1854 Geh. Rat.

L.: Österr. Rundschau, Bd. 17, 1908, S. 58; Svoboda 1, S. 440; Wurzbach; K. A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 291
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>