Kenner, Joseph (1794-1868), Schriftsteller

Kenner Joseph, Dichter. * Wien, 24. 6. 1794; † Bad Ischl (O.Ö.), 20. 1. 1868. Vater der beiden Vorigen; stud. zuerst in Kremsmünster, ab 1811 an der Univ. Wien Jus. 1816 begann er die Staatsbeamtenlaufbahn als polit. Rat in Linz. 1850 wurde er Bezirkshptm. in Freistadt, 1854 in Bad Ischl, wo er auch seinen Ruhestand (ab 1857) verlebte. K., Mitbegründer des Mus. Francisco-Carolinum in Linz, war im Gründungsjahr (1834) dessen Sekretär, sowie Mitarbeiter an den „Berichten“ des Mus. Seine Lieder und Balladen erwuchsen aus dem Kreis seiner Heimatstadt Wien um Schubert und Schwind. Der Stimmungsreichtum seiner Gedichte, z. T. von F. Schubert vertont, ist lebensfreudig und weltbejahend; nur ganz vereinzelt sind eleg. Töne im Ausklang. Noch in späteren Jahren gestaltete K. in seinen Dichtungen Eindrücke aus seinen Jugendjahren in Kremsmünster mit verinnerlichter Gläubigkeit. In seinen Verslegenden ist das starke Formvermögen des Dichters dem Gehalt ebenso in der Einfalt wie in der Getragenheit der Sprache gewachsen. K. verband Naturliebe und Kunstbetrachtung ebensowie die ihm eigene männlich-kraftvolle Gesinnung und seine Frömmigkeit seelenvoll mit dem von ihm jeweils gegebenen Menschenbildnis als dem ihm wahrhaft „Nächsten“. Sein dichter. Werk liegt nicht in einer Gesamtausgabe vor. K.s Lyrik, gelegentlich zu kleinen Gruppen zusammengefaßt wie die „Lieder aus der Fremde“, wurde in verschiedenen Smlgn. (Almanachen, Jbb. usw.) verstreut gedruckt.

W.: Bruchstücke über die Linzer Jahrmärkte, in: 5. Ber. über das Mus. Francisco-Carolinum nebst Beyträge zur Landeskde. von Österr. ob der Enns und Salzburg, 1841; Abhh. in den „Beiträgen zur Erheiterung und Bildung der Jugend“, in der „Moravia“, 1813,im „Oberösterr. Album“, 1843, in den „Oberösterr. Jahrbüchern“, 1844/45; etc.
L.: Goedeke, Bd. 6; J. Kehrein, Biograph. literar. Lex. der kath. dt. Dichter im 19. Jh. 1, 1868, S. 189f.; J. Nadler, Literaturgeschichte der dt. Stämme und Landschaften, Bd. 3, 1932ff.; Nagl–Zeidler–Castle 2, S. 94, 928; Wurzbach; Kosch, Das kath. Deutschland.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 295f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>