Kernstock, Ernst (1852-1900), Botaniker

Kernstock Ernst, Botaniker. * Graz, 5. 8. 1852; † Klagenfurt, 14. 4. 1900. Schon während der Studienzeit Ass. am Botan. Laboratorium der Univ. Graz, legte er 1877 die Lehramtsprüfung aus Naturgeschichte, Mathematik und Physik ab. Nach einer Supplentur 1876/77 am Gymn. in Graz unterrichtete er 1877–95 in Bozen und ab 1895 in Klagenfurt an Realschulen. Angeregt durch die Arbeiten F. Arnolds, wandte er sich dem Stud. der Flechten zu und lieferte, auch in der Darstellungsweise F. Arnold folgend, wertvolle Beitrr. zur Lichenol. vor allem Tirols, meist in Form von Lokalfloren. Sein Herbar kam an das Naturhist. Mus. in Wien.

W.: Die Flechten der Koralpe und ihres Gebietes in Stmk., in: Jahresber. des akad. naturwiss. Ver. in Graz 2, 1876, S. 43–86; Die Flechten von Bozen und Umgebung, in: Jahresber. der k.k. Staats-Unterrealschule in Bozen 8, 1882/83, S. 3–35, Sonderdruck, 1883; Lichenolog. Beitrr., in: Verhh. der zoolog.-botan. Ges. in Wien 40–42, 1890–92, 44, 1894, 46, 1896; Die europ. Kladonien, in: Jahresber. der Staats-Oberrealschule zu Klagenfurt 43, 1900, S. 3–36; etc. Vgl. K. W. v. Dalla Torre-L. v. Sarnthein, Flora der gefürsteten Grafschaft Tirol, des Landes Vorarlberg und Fürstenthumes Liechtenstein, Bd. 1, 1900, Bd. 6, Tl. 4, 1913; G. Lindau-P. Sydow, Thesaurus litteraturae mycologicae et lichenologicae, Bd. 1, 1908, S. 761 f., Bd. 3, 1912, S. 10, 359; CSP 16.
L.: Klagenfurter Ztg. vom 20. 4. 1900; Jahresber. der Staats-Oberrealschule zu Klagenfurt 43, 1900, S. 37 f.; Botanik und Zoologie in Österr.; Biograph. Jb., 1903.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 305
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>