Kettner, Ferdinand (1779-1834), Miniaturist

Kettner Ferdinand, Miniaturist. * Wien, 1779; † Wien, 25. 3. 1834. Schüler von H. F. Füger (s. d.). K., ein Freund Schuberts und seit ca. 1820 als Kunst- und Musikalienhändler tätig, stellte 1832 an der Akad. zu St. Anna in Wien aus.

W.: Porträt des Malers Joh. Steiger, Sepia, 1802 (1877 Hist. Ausst. der Akad.); Christuskopf, Miniatur, 1832; etc.
L.: Wr.Ztg. vom 30. 4. 1877; F. Ritter, Die Miniatur, in: Der Wr. Congress, hrsg. von E. Leisching, 1898, S. 126; E. Leisching, Die Bildnis-Miniatur in Österr., 1907, S. 208; L. Schidlof, Allg. Lex. der Miniaturisten aller Länder (Die Bildnisminiatur . . ., Anhang), 1911, S. 310; Thieme–Becker; H. Böckh, Wiens lebende Schriftsteller…, 1822, S. 261; Katalog der Ausst. der Akad. zu St. Anna, 1832; Katalog des k.k. Österr. Mus. für Kunst und Industrie, Bd. 1, 1864, S. 86, n. 107; Katalog der hist. Kunstausst. d. Akad., 1877, S. 171, n. 1878.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 314
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>