Kheil, Karel Petr (1843-1908), Handelswissenschaftler

Kheil Karel Petr, Handelswissenschafter. * Prag, 7. 3. 1843; † Prag, 19. 3. 1908. Sohn des Vorigen. Ursprünglich Kolonialwarenhändler. 1863–66 volkswirtschaftlicher Redakteur der Z. „Národ“ („Die Nation“). 1866 Ass. an der Gremial-Handelsschule. 1875 gründete er eine eigene Handelsschule, welche er 1881 mit der Schule seines Vaters (s. d.) vereinigte. 1888 wurde er Hon. Doz. für Buchhaltung an der tschech. Techn. Hochschule in Prag. K. war ein hervorragender Buchhaltungsfachmann, der sich als erster tschech. Wissenschafter mit Geschichte der Buchhaltung befaßte.

W.: Německo-český slovník názvů zboži obchodního (Dt.-böhm. Wörterbuch der Benennungen von Handelswaren), 1864; Jednoduché účetnictví s ohledem na ustanovení zákonná (Einfache Buchhaltung mit Rücksicht auf die gesetzlichen Bestimmungen), 1877, 2. Aufl. 1897; Obchodní korespondence v řeči české a německé (Handelskorrespondenz in böhm. und dt. Sprache), 1891; Über einige ältere Bearbeitungen des Buchhaltungs-Tractates von Lucca Pacioli, 1896; Valentin Mennher und Antich Rocha, 1560–65, 1898.
L.: Zlatá Praha 25, 1908, S. 308; Otto 14; Wurzbach.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 316
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>