Khoss von Sternegg, Johann (1823-1903), Generalmajor

Khoss von Sternegg Johann, General. * Prag, 26. 8. 1823; † Wien, 15. 3. 1903. Bruder des Vorigen, Vater des Folgenden; trat 1848 als Kadett in das IR. 35 ein, wurde 1859 Hptm., 1871 Mjr., 1877 Obstlt., 1884 Obst., 1886 GM, 1888 i.R. 1862 zum Feldjägerbaon. 18, 1874 zum Feldjägerbaon. 7 transferiert, wurde er 1884 Kmdt. des IR. 81 und führte zugleich das Stationskmdo. in Iglau. Als GM wurde er 1886 Kmdt. der 7. Inf.-Brigade. K., der an den Feldzügen 1848/49 in Ungarn, 1859 in Italien, 1864 in Dänemark und 1878 an der Okkupation Bosniens und der Herzegowina teilgenommen hatte, war Träger vieler Auszeichnungen. 1888 i.R. Er war als Militärschriftsteller tätig und machte sich besonders durch die Zusammenstellung eines Schlachtenatlasses für das 19. Jh. verdient, der die europ. Feldzüge von 1828–85 sowie den nordamerikan. Bürgerkrieg in Einzeldarstellungen unter Beigabe von Karten und Situationsplänen behandelt und unentbehrlich für das Detailstud. der einzelnen Feldzüge wurde.

W.: Der neue Felddienst für Unteroff. und Mannschaften, 1870; Hippolog. Karte von Österr., 1874; Schlachtenatlas des XIX. Jhs. (1828–85), 72 Lfg., 1885–1914; etc.
L.: Wr.Ztg. vom 16. 3. 1903 (Abendpost); K.A. Wien.
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 3 (Lfg. 14, 1964), S. 317
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>